Bei diesem flexiblen Verfahren wird der zu dekorierende Artikel nicht direkt, sondern indirekt bedruckt. Das Motiv wird zunächst auf ein Trägerpapier gedruckt oder aus speziellen Folien geschnitten und erst anschließend mit einer Heißpresse übertragen.

Transferdruck wird gerne für Merchandisingartikel oder Berufsbekleidung verwendet, da das Zusammenführen der Transfers mit den Textilien je nach Bedarf flexibler erfolgen kann. Dieses Druckverfahren deckt sehr zuverlässig den Farbton des Untergrundes ab und erzeugt stets eine glatte Oberfläche des Druckmotivs.

Sublimationstechnik und spezielle Transfers für schwierig zu bedruckende Untergründe bemustern wir gerne auf Anfrage.

Beim Flocktransfer entsteht eine samtige, reliefartige Oberfläche. Flockdruck ist ebenfalls in Plottechnik möglich und bietet sich für fast alle Textilien an. Die Beflockung findet ihr Haupteinsatzgebiet in der Sport- und Freizeitbekleidung (Trikots, Trainingsanzüge).